Kinder und die Angst vorm Zahnarzt

Es gibt viele Menschen, die einen Zahnarztbesuch vermeiden, weil sie panische Angst davor haben. Auch vielen Kindern geht es da nicht anders. Das lästige Bohrgeräusch oder eine Spritze sind nur zwei Dinge, die oft mit einem Zahnarztbesuch in Verbindung gebracht werden und die vor allem Kinder abschrecken können. 
In unserer Praxis legen wir deshalb großen Wert darauf, dass Kindern schon von klein auf die Angst vorm Zahnarzt genommen wird und am besten gar nicht erst entsteht. Es ist von großem Vorteil, wenn Zahnarzt und Eltern am selben Strang ziehen und den Zahnarztbesuch des Kindes so angenehm wie möglich gestalten. Es ist ratsam Ihr Kind schon früh an die regelmäßigen Kontrollbesuche zu gewöhnen, deswegen sollte man zum ersten Mal zum Zahnarzt gehen, sobald Ihr Kind die ersten Zähne bekommen hat. So hat es die Möglichkeit sich an die Umgebung zu gewöhnen und den zuständigen Zahnarzt kennenzulernen. Außerdem greifen prophylaktische Maßnahmen, sollten diese notwendig werden, am besten je früher ein Zahnarzt das Gebiss kontrolliert. Denn: vorbeugen ist besser als heilen. Am besten sprechen Sie mit Ihrem Kind offen über den Zahnarztbesuch und zeigen ihm so, dass Sie selbst keine Angst davor haben. Dies wird sich auch auf Ihr Kind übertragen.

Unser Umgang mit Kindern

In unserer Praxis legen wir besonders großen Wert darauf unsere Kontrolltermine mit Kindern so kindgerecht wie möglich zu vermitteln und auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen. Dabei reagieren wir einfühlsam auf die Ängste Ihres Kindes und erklären ihm ganz genau was während des Kontrollbesuchs gemacht wird und warum. Durch unsere langjährige Erfahrung in der ganzheitlichen Zahnbehandlung können Sie von besonders schonenden Behandlungsmethoden profitieren. Wir arbeiten außerdem mit modernsten Geräten und können die Zahnbehandlung Ihres Kindes deshalb nahezu schmerzfrei durchführen. So wird der nächste Zahnarztbesuch bei uns mit Ihrem Kind garantiert zum Spaziergang!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.